Sonntag, 30. April 2017, 07:07:39 Uhr

16. Januar 2014, 07:42

Zweiter Tagessieg für Nasser Al-Attiyah im MINI ALL4 Racing

Al-Attiyah übernimmt dritten Gesamtrang

Auch auf der zehnten Etappe von Iquique nach Antofagasta machen Nasser Al-Attiyah (QAT) und Stéphane Peterhansel (FRA) den Sieg unter sich aus - dieses Mal mit dem besseren Ende für Al-Attiyah, der sich zusammen mit seinem spanischen Co-Piloten Lucas Cruz im weißen MINI ALL4 Racing den zweiten Tagessieg bei dieser Dakar sicherte. Stéphane Peterhansel und Jean-Paul Cottret (FRA) wurden mit einem Abstand von 3.50 Minuten im schwarzen MINI ALL4 Racing Zweite. Das spanisch-französische Duo Nani Roma / Michel Périn fuhr die drittschnellste Zeit und hält mit 2.15 Minuten die Führung in der Gesamtwertung! Krzysztof Holowczyc (POL) / Konstantin Zhiltsov (RUS) sicherte sich den fünften Rang im roten MINI ALL4 Racing. Orlando Terranova (ARG) / Paulo Fiúza (POR) pilotierten den orangen MINI ALL4 Racing auf Position sieben.

Antofagasta, 15.1.14 Red. Al-Attiyah konnte mit seinem heutigen Erfolg den dritten Rang in der Gesamtwertung übernehmen. „Das war ein sehr guter Tag für uns. Wir haben uns keine Fehler geleistet“, berichtet der Katari. „Ich freue mich, dass wir jetzt Dritter sind – das ist cool. Aber morgen werde ich es weiter versuchen, schließlich ist noch alles offen.“

Nach seinem gestrigen Sieg musste Peterhansel heute als Erster auf die Prüfung gehen. „In den Dünen von Iquique war das nicht so einfach, aber wir sind durchgekommen“, erzählt der Franzose. Doch im zweiten Teil konnte Nasser aufholen. Ich habe ein paar Sekunden gestoppt und ihn vorbei gelassen.“ In der Gesamtwertung liegt er nur noch 2.15 Minuten hinter seinem Teamkollegen Roma. „Seit Salta läuft es für uns sehr gut und holten jeden Tag immer ein paar Minuten auf.“

Für Roma hingegen lief heute nicht alles reibungslos. „Auf dem ersten Teil der Prüfung hatte ich gegen Ende einen Platten und habe mich damit noch ins Ziel gerettet. Später habe ich mich in den Dünen festgefahren“, so der Katalane. „In den letzten Tagen kommen wir leider nicht fehlerfrei durch die Prüfungen. Vergangene Woche hatten andere die Probleme, jetzt bin ich dran. In den letzten Tagen muss ich versuchen, vorne zu bleiben.“

Holowczyc hatte heute, wie viele andere auch, Probleme mit der Navigation. „Wir haben zunächst Malysz und einen Kamaz überholt“, erzählt der Pole. „Aber dann ging die Suche nach einem Wegpunkt los – bestimmt fünf Fahrzeuge sind dort gekreist. Wir waren die ersten, die ihn gefunden haben und sind sofort weiter.“ In der Gesamtwertung liegt er weiterhin auf einem sicheren sechsten Rang.

Terranova hat heute einen schlechten Tag erwischt. „Wir haben uns zu viele Fehler erlaubt“, ärgert sich der Argentinier. „Es ist nichts Großes, aber wir haben immer wieder mehrere Minuten verloren.“ Auf der heutigen Etappe verlor er 30 Minuten auf Al-Attiyah und fiel damit in der Gesamtwertung auf dem fünften Rang zurück – 20 Sekunden hinter Giniel de Villiers.

Es geht auf die Zielgerade: Morgen steht die elfte von insgesamt 13 Etappen auf dem Programm. Auf dem Weg von Antofagasta nach El Salvador legen die Teilnehmer 749 Kilometer zurück, davon 605 gegen die Uhr. Die Route führt zunächst über Tracks und durch Flussbetten – im Anschluss geht es weiter in die Atacama Wüste und in die Dünen von Copiapo. Laut dem Veranstalter werden die Piloten über sechs Stunden unterwegs sein!


Ergebnisse Stage 10 (Iquique - Antofagasta):
1. N. Al-Attiyah (QAT) / L. Cruz (ESP) MINI ALL4 Racing – 4h 23m 35s
2. S. Peterhansel (FRA) / J.-P. Cottret (FRA) MINI ALL4 Racing – 4h 27m 25s
3. N. Roma (ESP) / M. Périn (FRA) MINI ALL4 Racing – 4h 37m 20s
4. G. de Villiers (ZAF) / D. von Zitzewitz (GER) Toyota – 4h 51m 50s
5. K. Holowczyc (POL) / K. Zhiltsov (RUS) MINI ALL4 Racing – 4h 54m 48s
6. V. Vasilyev (RUS) / V. Yevtyekhov (UKR) MINI ALL4 Racing – 4h 56m 57s
7. O. Terranova (ARG) / P. Fiúza (POR) MINI ALL4 Racing – 4h 57m 23s
...
10. F. Villagra (ARG) / J. P. Companc (ARG) MINI ALL4 Racing – 5h 08m 41s
...
13. M. Kaczmarski (POL) / F. Palmeiro (POR) MINI ALL4 Racing – 5h 16m 41s
...
22. S. Schott (GER) / H. Schmidt (GER) MINI ALL4 Racing – 6h 26m 20s
...
24. B. Garafulic (CHI) / G. Picard (FRA) MINI ALL4 Racing – 6h 28m 54s
...
tba. Zhou Yong (CHN) / Hong Yu Pan (CHN) MINI ALL4 Racing


Gesamt nach Stage 10:
1. N. Roma (ESP) / M. Périn (FRA) MINI ALL4 Racing – 38h 52m 57s
2. S. Peterhansel (FRA) / J.-P. Cottret (FRA) MINI ALL4 Racing – 38h 55m 12s
3. N. Al-Attiyah (QAT) / L. Cruz (ESP) MINI ALL4 Racing – 39h 38m 58s
4. G. de Villiers (ZAF) / D. von Zitzewitz (GER) Toyota – 40h 07m 13s
5. O. Terranova (ARG) / P. Fiúza (POR) MINI ALL4 Racing – 40h 07m 33s
6. K. Holowczyc (POL) / K. Zhiltsov (RUS) MINI ALL4 Racing – 42h 10m 28s
...
10. M. Kaczmarski (POL) / F. Palmeiro (POR) MINI ALL4 Racing – 44h 26m 51s
...
12. V. Vasilyev (RUS) / V. Yevtyekhov (UKR) MINI ALL4 Racing – 44h 59m 45s
13. B. Garafulic (CHI) / G. Picard (FRA) MINI ALL4 Racing – 45h 30m 17s
14. F. Villagra (ARG) / J. P. Companc (ARG) MINI ALL4 Racing – 46h 23m 54s
...
18. S. Schott (GER) / H. Schmidt (GER) MINI ALL4 Racing – 43h 13m 14s
...
tba Zhou Yong (CHN) / Hong Yu Pan (CHN) MINI ALL4 Racing

______________________________________________________

Englische Version

Second stage win for MINI ALL4 Racing driver Al-Attiyah

- Al-Attiyah works his way up to third place in the overall standings

In the 10th stage, from Iquique to Antofagasta, Nasser Al-Attiyah (QAT) and Stéphane Peterhansel (FRA) once again were the only two drivers battling it out for the win, with Al-Attiyah and his Spanish co-driver Lucas Cruz in the white MINI ALL4 Racing getting the upper hand, this time, and securing their second stage win in the 2014 Dakar. Stéphane Peterhansel and Jean-Paul Cottret (FRA) in the black MINI ALL4 Racing finished second, 3:50 minutes behind the stage winners. The Spanish-French pairing Nani Roma / Michel Périn set the third fastest time and defended the fist position in the overall standings – with their lead over Peterhansel amounting to just 2:15 minutes, now! Krzysztof Holowczyc (POL) / Konstantin Zhiltsov (RUS) took their red MINI ALL4 Racing to fifth position and Orlando Terranova (ARG) / Paulo Fiúza (POR), racing the orange MINI ALL4 Racing, came seventh.

By winning today’s stage, Al-Attiyah worked his way up to third position in the overall standings. “This was a really good day or us,” he said. “I’m really happy that we made it to third position, today – that’s cool. But I’ll keep on pushing, tomorrow. After all, the Dakar is far from being over.”

Having won yesterday’s stage, Peterhansel was the first to start into today’s. “Doing so in the dunes of Iquique wasn’t too easy but we made it,” said the Frenchman. “In the second part of the special stage, however, Nasser was able to close in on us. So I stopped for some seconds to let him pass.” In the overall standings, Peterhansel’s gap to his leading team-mate Roma amounts to just 2:15 minutes, now. “Since Salta, things are running well for us and we are gaining several minutes every day.”

For Roma, however, things didn’t run that smoothly. “I had a puncture in the closing stages of part one but made it to the finish without a tyre change,” he revealed. “Later I got stuck in the dunes. Unfortunately, we weren’t able to contest the special stages of the past days without making mistakes. In the first week, others had problems and now it’s my turn. But I will try hard to defend my lead on the final days.”

Like many others, Holowczyc had navigation problems, today. “In the early stages we passed Malysz and a Kamaz”, said the Pole. “But then we began to look for a waypoint. There were at least five cars circling, there. We were the first to find the waypoint and continued right away.” In the overall standings, he still holds the safe sixth place.
Meanwhile, Terranova encountered a bad day, today. “We just made too many mistakes,” the Argentinean angrily admitted. “No major mistakes but we again and again lost several minutes.” Over the course of today’s special stage, he lost about 30 minutes compared to Al-Attiyah, thus dropping back to fifth position in the overall rankings – 20 seconds behind Giniel de Villiers.


Slowly but surely, the 2014 Dakar is entering the finish straight. Tomorrow, the teams will contest the 11th of the 13 stages. On the way Antofagasta to El Salvador, the competitors will cover 749 kilometres, featuring a 605-kilometre special stage. At the beginning, the route will take the field across tracks and river beds – and then into Atacama Desert and the dunes of Copiapo. According to the organisers, the teams will need more than six hours to contest the stage!

Results 10th Stage (Iquique - Antofagasta):
1. N. Al-Attiyah (QAT) / L. Cruz (ESP) MINI ALL4 Racing – 4h 23m 35s
2. S. Peterhansel (FRA) / J.-P. Cottret (FRA) MINI ALL4 Racing – 4h 27m 25s
3. N. Roma (ESP) / M. Périn (FRA) MINI ALL4 Racing – 4h 37m 20s
4. G. de Villiers (ZAF) / D. von Zitzewitz (GER) Toyota – 4h 51m 50s
5. K. Holowczyc (POL) / K. Zhiltsov (RUS) MINI ALL4 Racing – 4h 54m 48s
6. V. Vasilyev (RUS) / V. Yevtyekhov (UKR) MINI ALL4 Racing – 4h 56m 57s
7. O. Terranova (ARG) / P. Fiúza (POR) MINI ALL4 Racing – 4h 57m 23s
...
10. F. Villagra (ARG) / J. P. Companc (ARG) MINI ALL4 Racing – 5h 08m 41s
...
13. M. Kaczmarski (POL) / F. Palmeiro (POR) MINI ALL4 Racing – 5h 16m 41s
...
22. S. Schott (GER) / H. Schmidt (GER) MINI ALL4 Racing – 6h 26m 20s
...
24. B. Garafulic (CHI) / G. Picard (FRA) MINI ALL4 Racing – 6h 28m 54s
...
tba. Zhou Yong (CHN) / Hong Yu Pan (CHN) MINI ALL4 Racing


Overall Results after 10th Stage:
1. N. Roma (ESP) / M. Périn (FRA) MINI ALL4 Racing – 38h 52m 57s
2. S. Peterhansel (FRA) / J.-P. Cottret (FRA) MINI ALL4 Racing – 38h 55m 12s
3. N. Al-Attiyah (QAT) / L. Cruz (ESP) MINI ALL4 Racing – 39h 38m 58s
4. G. de Villiers (ZAF) / D. von Zitzewitz (GER) Toyota – 40h 07m 13s
5. O. Terranova (ARG) / P. Fiúza (POR) MINI ALL4 Racing – 40h 07m 33s
6. K. Holowczyc (POL) / K. Zhiltsov (RUS) MINI ALL4 Racing – 42h 10m 28s
...
10. M. Kaczmarski (POL) / F. Palmeiro (POR) MINI ALL4 Racing – 44h 26m 51s
...
12. V. Vasilyev (RUS) / V. Yevtyekhov (UKR) MINI ALL4 Racing – 44h 59m 45s
13. B. Garafulic (CHI) / G. Picard (FRA) MINI ALL4 Racing – 45h 30m 17s
14. F. Villagra (ARG) / J. P. Companc (ARG) MINI ALL4 Racing – 46h 23m 54s
...
18. S. Schott (GER) / H. Schmidt (GER) MINI ALL4 Racing – 43h 13m 14s
...
tba Zhou Yong (CHN) / Hong Yu Pan (CHN) MINI ALL4 Racing

Leserkommentare (0) »

Photo X-RAID TEAM.

Foto X-RAID Team.