Montag, 27. März 2017, 00:53:50 Uhr

24. April 2013, 19:57

Krzysztof Holowczyc lauert im MINI ALL4 Racing auf Gesamtrang zwei

• Tagespositionen zwei und sechs für den Polen • Weltcuppunkte sind das Ziel

Eins ist nach zwei Tagen klar: die Sealine Cross Country Rally in Katar hat es in sich. Eine schwierige Navigation und tückisches Terrain fordern die volle Konzentration der Piloten. Das Monster Energy X-raid Team und das polnisch, deutsche Duo Krzysztof Holowczyc/Andreas Schulz liegen im MINI ALL4 Racing derzeit auf dem zweiten Gesamtrang hinter dem Franzosen Jean-Louis Schlesser im Buggy.

Doha, 24.4.13 Red. (mk) Besonders der erste Tag war navigatorisch sehr anspruchsvoll. Viele Teilnehmer verfuhren sich in den Dünen der katarischen Wüste. Holowczyc und Schulz kamen ohne größere Probleme durch die Prüfung und fuhren die zweitschnellste Zeit. Auf der zweiten Wertungsprüfung schlug jedoch das Pech mit voller Kraft zu: Der Pole konnte zu Beginn der Prüfung noch am Franzosen im Buggy vorbeiziehen. Doch ein Platten ließ ihn zunächst etwas zurückfallen. Die folgenden Kilometer sahen wieder gut aus, bis sie wegen einer gebrochenen Felge stoppen mussten. Zwar gab keine weiteren Beschädigungen am MINI ALL4 passiert und Holowczyc und Schulz taten alles, um schnell einen neuen Reifen zu montieren, trotzdem verloren sie mehrere Minuten und erreichten als Sechste das Ziel.

„Wir hatten heute wirklich keinen glücklichen Tag“, so der Pole Krzysztof Holowczyc. „Zuerst der Platten und dann die gebrochene Felge. Die Reparatur war nicht einfach und im Anschluss mussten wir sehr vorsichtig fahren, da wir keine Ersatzreifen mehr hatten. Aber wir sind noch Zweite im Gesamtklassement. Jetzt geht es darum diese Punkte sicher nach Hause zu bringen. Auf den schnellen Passagen haben wir keine Chance gegen die Buggies. Mit ihrem Fahrwerk müssen sie sich, im Gegensatz zu uns, keine Gedanken um Schlaglöcher und Steine machen.“


Result 2nd stage Qatar Sealine Rally:
1. J.-L. Schlesser (FRA)/K. Zhiltsov (RUS) Buggy - 4h 28m 12s
2. M. Kaczmarski (POL)/B. Bartlomiej (POL) Toyota – 4h 37m 04s
3. N. Coffaro (VEN)/D. Meneses (VEN) Toyota – 4h 39m 02s

6. K. Holowczyc(POL) /A. Schulz (GER) MINI ALL4 Racing - 4h 47m 02s
...

Gesamtklassement nach zwei Etappen:
1. J.-L. Schlesser (FRA)/K. Zhiltsov (RUS) Buggy - 8h 48m 35s
2. K. Holowczyc(POL) /A. Schulz (GER) MINI ALL4 Racing - 9h 24m 09s
3. M. Kaczmarski (POL)/B. Bartlomiej (POL) Toyota – 9h 57m 37s
...

Englische Version

Krzysztof Holowczyc and his MINI ALL4 Racing hold second position

• The Pole finishes second and sixth in the stages contested to date

• Securing World Cup points is the goal

With two days of the event being over, you can take one thing for granted: the Sealine Cross Country Rally held in Qatar represents a massive challenge. Due to the difficult navigation and the treacherous terrain, the competitors have to be focused to the max. The Monster Energy X-raid Team and its Polish-German pairing Krzysztof Holowczyc / Andreas Schulz currently hold second position behind the buggy of Frenchman Jean-Louis Schlesser, with their MINI ALL4 Racing.

Day one was particularly challenging for the navigators. Many competitors lost their way in Qatar’s desert, with Holowczyc und Schulz completing the stage without encountering any major problems. In the second special stage, however, they were hit by a massive dose of bad luck. In the early stages, Holowczyc and Schulz succeeded in passing Schlesser’s buggy but then, a tyre puncture cost him some time. Afterwards, things looked promising again – until the pairing was stopped by a broken wheel. Fortunately, there weren’t any further damages on the MINI ALL4 Racing and they worked hard to fit a new tyre as fast as possible but lost several minutes, nevertheless, and had to settle for finishing sixth.

“This was anything but a lucky day,” Holowczyc said in the bivouac. “At first the puncture and then the broken wheel. The repair proved to be anything but easy and afterwards, we had to drive extremely carefully as it had been our last spare tyre. On the other hand, we still hold second position in the overall standings. Now we have to focus on defending these points until the event is over. In the fast sections, we haven’t got a chance to beat the buggies. Other than us, they haven’t to worry about pot-holes and rocks, with their suspensions.”


Result 2nd stage Qatar Sealine Rally:
1st J.-L. Schlesser (FRA)/K. Zhiltsov (RUS) Buggy - 4h 28m 12s
2nd M. Kaczmarski (POL)/B. Bartlomiej (POL) Toyota – 4h 37m 04s
3rd N. Coffaro (VEN)/D. Meneses (VEN) Toyota – 4h 39m 02s

6th K. Holowczyc (POL) / A. Schulz (GER) MINI ALL4 Racing - 4h 47m 02s
...

Overall standings after two stages:
1. J.-L. Schlesser (FRA)/K. Zhiltsov (RUS) Buggy - 8h 48m 35s
2. K. Holowczyc(POL) /A. Schulz (GER) MINI ALL4 Racing - 9h 24m 09s
3. M. Kaczmarski (POL)/B. Bartlomiej (POL) Toyota – 9h 57m 37s
...

Leserkommentare (0) »