Samstag, 25. März 2017, 20:34:32 Uhr

05. Januar 2013, 22:26

Monster Energy X-raid Team bereit für den Dakar-Start 2013

Nur noch wenige Stunden, dann geht es für das Monster Energy X-raid Team auf die über acht tausend Kilometer lange Reise durch Südamerika. In Lima, der Hauptstadt von Peru, hat die Mannschaft rund um Teamchef Sven Quandt die letzten Vorbereitungen abgeschlossen. Bei einem umfangreichen Shakedown in der Nähe von Lima konnten die Piloten ihre MINI ALL4 Racing zum letzten Mal vor dem offiziellen Start ausfahren. FOTOS X-RAID TEAM

Lima, 5.1.13 Red. (mk) Am gestrigen Freitag stand für das gesamte Team der administrative und technische Check der Fahrzeuge auf dem Programm. Die Rennfahrzeuge des Monster Energy X-raid Teams wurden anschließend von den technischen Kommissaren unter die Lupe genommen. Wohingegen die Servicefahrzeuge wurden bereits vor ihrer Verschiffung in Le Havre von der ASO abgenommen.

Während sich die meisten Mechaniker mit den Service-Lkws und –fahrzeugen schon früh auf die Reise Richtung Pisco unterwegs sind, freuen sich die Piloten auf die Podiumsüberfahrt in Lima, die Ortszeit ab ca. 9.45 Uhr startet.

„Die Tage des Wartens sind endlich vorbei“, freut sich Monster Energy X-raid Teamchef Sven Quandt. „Heute geht es für uns los und der Wettbewerb beginnt. Am ersten Tag müssen die Piloten nur 15 Kilometer gegen die Uhr bestreiten, aber die kommenden Etappen werden es in sich haben. Wir müssen von Anfang an hochkonzentriert sein.“

„Ich kann den Start kaum noch erwarten. Ich bin Rennfahrer und deswegen werde in den Tagen vor der ersten Prüfung immer ungeduldiger“, so Stéphane Peterhansel, der Dakar-Sieger von 2012. „Der MINI ALL4 Racing ist sehr gut vorbereitet und wir sind bereit, uns unseren Konkurrenten zu stellen. Einfach wird es nicht: unsere Gegner sind stark und bereits auf den ersten Etappen in Peru kann man die Rallye schon verlieren, wenn man nicht aufpasst.“

englisch version

Monster Energy X-raid Team ready to start into the 2013 Dakar Rally

Just a few more hours to go until the Monster Energy X-raid Team will start into the 8000-kilomretre adventure across South America. In Peru’s capital Lima, the venue of the start into this year’s edition of the legendary cross-country event, the team around Team Manager Sven Quandt completed its final preparations. An extensive shakedown executed not far from Lima offered the X-raid drivers the chance of driving their ALL4 Racing for a final time, prior to the Dakar start.

Yesterday, on Friday, the entire team had to pass the administrative check and the scrutineering. Afterwards, the Monster Energy X-raid Team rally cars were checked by the scrutineers. While the service vehicles had passed their ASO scrutineering as early as prior to their shipment in Le Havre.

And while the majority of the mechanics already hits the road to Pisco early in the morning, with the service trucks and service vehicles, the drivers and their navigators look forward to crossing the start podium in Lima which will start around 9.45 local time.

“Finally the days of waiting are over,” beams Monster Energy X-raid Team Manager Sven Quandt. “Today, the rally will begin and we once again will go for it. On day one, the drivers will have to contest an individual 15-kilometre time trial but in the stages on the following days, the going definitely will get tough. Consequently, we have to be fully focused right from the start.”

“I just can’t wait for the start,” admits Stéphane Peterhansel, the 2012 Dakar winner. “I’m a racing driver and therefore, I’m getting more and more impatient, on the last days prior to the start into an event. The MINI ALL4 Racing is perfectly prepared and we are looking forward to battling it out with our competitors. But we are aware that we are about to face a difficult task: our rivals are extremely competitive and if you aren’t careful, you can lose your chance of winning this rally as early as in the first stages in Peru.”

Leserkommentare (0) »