Samstag, 25. März 2017, 10:35:04 Uhr

16. Dezember 2012, 21:00

X-raid startet mit sieben Rennfahrzeugen bei der Rallye Dakar 2013

• Sechs MINI ALL4 Racing und ein BMW X3 CC im Aufgebot • Zehn Servicetrucks und zwei Racetrucks zur Unterstützung vor Ort

Sieben Rennfahrzeuge – sechs MINI ALL4 Racing und ein BMW X3 CC, zehn Servicetrucks und zwei Race-Trucks gingen Ende November auf die Reise nach Peru: mit diesem gigantischen Tross geht das X-raid Team die über 8300 Kilometer lange Tour durch Südamerika an.

Zürich, 17.12.12 Red. (mk) Die vier Piloten des Monster Energy X-raid Team sind bereits bestätigt: das französische Sieger-Duo von 2012 Stéphane Peterhansel und Jean-Paul Cottret, Nani Roma (ESP)/ Michel Périn (FRA), die beiden Russen Leonid Novitskiy und Konstantin Zhiltsov sowie der Pole Krzysztof Holowczyc mit Filipe Palmeiro (POR).

Verstärkt wird das X-raid Team durch drei weitere Crews: Das Duo Boris Garafulic (CHI)/ Gilles Picard (FRA) und die beiden Deutschen Stephan Schott und Holm Schmidt feiern bei der Dakar 2013 ein Debüt: sie treten zum ersten Mal in einem MINI ALL4 Racing an. Den einzigen BMW X3 CC pilotiert der Argentinier Orlando Terranova zusammen mit seinem portugiesischen Teamkollegen Paulo Fiúza.

„In diesem Jahr können wir auf altbekannte Piloten zurückgreifen. Fast alle haben die Dakar 2012 mit uns bestritten. Orlando ist 2011 für uns gefahren“, so Monster Energy X-raid Teammanager Sven Quandt.

Die Rallye Dakar startet am 5. Januar 2013 in der peruanischen Hauptstadt Lima. Von dort aus führt die Route entlang der Küste nach Süden. Nach einem kurzen Abstecher durch Chile, fahren die Teilnehmer über die Anden nach Argentinien. Dort findet am 13. Januar in San Miguel de Tucuman der Ruhetag statt. Anschließend passieren die Piloten die berühmten Dünen von Fiambala und überqueren dann die Anden nach Chile. Ziel der Rallye Dakar ist in diesem Jahr am 20. Januar die chilenischen Hauptstadt Santiago.

DIE VIDEOS

English Version

X-raid with seven race vehicles at the 2013 Dakar Rally

• The line-up comprises six MINIs ALL4 Racing and one BMW X3 CC

• Ten service trucks and two race trucks for the on-site support

Seven racing cars – six MINI ALL4 Racing and one BMW X3 CC, ten service trucks and two race trucks were shipped to Peru in late November: Team X-raid is going to contest the 8.300-kilometre event across South America with a true armada of vehicles.

The four Monster Energy X-raid Team pairings were confirmed earlier, this year: the French winners of the 2012 Dakar – Stéphane Peterhansel and Jean-Paul Cottret, Nani Roma (ESP) and Michel Périn (FRA), the Russian pairing Leonid Novitskiy and Konstantin Zhiltsov and Poland’s Krzysztof Holowczyc with his navigator Filipe Palmeiro (POR).

In addition, the X-raid Team colours will be represented by another three pairings: Both Boris Garafulic (CHI)/Gilles Picard (FRA) and the Germans Stephan Schott / Holm Schmidt will make a debut, in the forthcoming Dakar: they are gong to race the event for the first time with a MINI ALL4 Racing. The only BMW X3 CC entered by the Trebur based team will be raced by the Argentinean Orlando Terranova and his Portuguese co-driver Paulo Fiúza.

“We can rely on drivers we know really well, this year,” says Monster Energy X-raid Team Manager Sven Quandt. “Nearly all of them already raced the 2012 Dakar for us. And Orlando did so in 2011.”

The 2013 Dakar Rally will be started on 05th January in Peru’s capital, Lima. From there, the event takes the field along the cost southwards. Following a short detour to Chile, the competitors will drive – via the Andes – to Argentina. There, San Miguel de Tucuman will be the rest day, scheduled for 13th January. Afterward, the drivers will have to cope with the famous dunes of Fiambala to then cross the Andes to Chile. On 20th January, the vehicles will cross the finish line of the 2013 Dakar in Chile’s capital, Santiago.

Leserkommentare (0) »