Home
Abendrennen Zürich Oerlikon
Boxen 2008
Golfmagazin
Inline Skating 2008
In den Händen das Glück
Inline Jugend Cup Zürich
Swiss Inlinecup Zug 08
Worldcup Sursee
Swiss Inlinecup Weinfelden08
Red Bull Air Race 2008
Red Bull X-Fighters
Die Freizeitsportler vom Zürichsee
Kunstturnländerkampf Frauen in Uster
Drachenbootrennen Eglisau
Gästebuch
Impressum
Archiv 2006/2007
   
 

Alle Fotos Marcel Krebs für Sportheute.ch


11.4.08mk. Coni Altherr - der Vater und Begründer der nationalen wie internationalen Inline Bewegung ist wieder da! Nachdem verschieden interne Quereleien an seinem Stuhlbein gesägt hatten, hat Altherr die schwierige Zeit überstanden und ist mit neuem Elan und grossen Zielen wieder da.

"Viele Menschen brauchen das Geld um Dingen zu kaufen die sie nicht brauchen um Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen!"

Mit diesen Worten meldete sich gerade noch rechtzeitig zum Saisonstart der Vater der internationalen und nationalen Inlineszene zurück. Coni Altherr ist Präsident der internationalen Inlinebewegung, Pionier und Förderer dieser faszinierenden Sportart. Für Inliner hat das Wort Inline  zwei Bedeutungen - Inlinen und Coni Altherr!  Man kennt ihn von Schindellegi, seinem Domizil und dem Sitz der Iguana Ag bis hinüber nach Amerika -zurück nach Korea und heute zieht Altherr bereits Fäden nach China. Inline ist eine Sache an die Altherr schon vor bald zwanzig Jahren geglaubt hat und systematisch aufgebaut hat und zum einmaligen Inlineerfolg geführt hat. Neider, Hasser und schlechte Freunde haben immer wieder versucht sein Reich zu stürzen und - konnten alleine nicht bestehen. Und nach den Worten des Präsidenten Coni Altherr, ist die Inlinebewegung erst so richtig im kommen.

Iguana präsentiert Inline 2008

Mit viel Humor und guter Laune, präsentierte die Iguana Mannschaft, einer Schaar von Journalisten die neuen Highlights der Saison 2008. Viele der diesjährigen Daten, mussten nach vorne geschoben werden, da im Mekka Zeitraum des Inlinesportes im Juni, die EUROO8 stattfindet. Ein Austragungsort (Basel) wurde auch aus dem Eventkalender gestrichen. Mit einem riesigen Breitensportanlass wo die Familie und der Freizeitsportler obenausschwingen und einer 4O Team starken Inliner Weltelite aus 34 Ländern, wird dem Schweizer Publikum das bunte Volk der rollenden Räder an jedem Event präsentiert und mit kulturellen Anlässen parallel in einem Happy Ville, werden die Feste nach dem Wettkampf gründlich gefeiert. Das Grundkonzept, dass Coni Altherr in vielen Jahren erarbeitet hat, bleibt bestehen.


Zugs Stadtpräsident freute Dolfi Müller sich besonders, dass dieses Jahr auch der Worldcup in Zug halt macht. "Der Inline Wettbewerb gehört mittlerweile zum festen Bestandteil, des Zuger Sport- und Kulturlebens." meinte Zugs Stapi wörtlich. Die Fahrt auf den rauschenden Rädern um den Zugersee überquert drei Kantonsgrenzen und ist eine Strecke mit grosse Abwechslung in schönster Natur. "Die Stadt Zug steht voll hinter dem erstklassigen Event!" meinte Dolfi  Müller weiter.

Die Schweizer Inlinesaison startet am 19. April 2008 in Zug

Premiere ist bereits am Samstag 19.April in Zug. Dann geht das Fest der glühenden Rollen nach Sursee. Hier startet der Tross um den sagenhaften und geschichtsträchtigen Sempachersee und dies gleich zweimal. Sursee ist bekannt und gehört seit eh und jeh zu den ganz grossen Orten im Inlinzirkus Schweiz. Weinfelden am Sommeranfang, Samstag 21.Juni mit dem grosen Volksfest und dem neuen RollOUT Wettbewerb folgen, bevor der grösste und schönste Inlinemarathon (so Altherr) entlang des Silser und St.Moritzersees den krönenden vorsommerlichen Abschluss macht. Mitten im Hochsommer am 5.Juli wird es dann echt Innerschweizerisch. Einsiedeln ist der Halt. Hier speeden tausende von fröhlichen und aufgestellten Menschen um den Sihlsee. Am 3. August folgt dann das grosse Weekend in Zürich, dass unter dem Motto der Südsee steht, bevor der schnelle Parcours in Biel eine Woche später am 9. August den Abschluss macht.


Cornelia Rutishauser Director Marketing & Sales der Iguana Think Tank Ag führte durch das neue Village Konzept der Inliner. Mit Georg Hug der absoluten Top-Countryband beginnt in Zug das anschliessende Volksfest im Inline Village. Weitere Überraschungen folgen bei jedem Event. Inlinen ist Freude, Glück und Unbeschwertheit. So möchten wir unseren Inlinern auch nach dem Rennen einen vergnügten, ausgelassenen Abend bieten. Das Fest gehört einfach dazu. Die starke Frau an Altherr's Seite sprüht vor Feuer und wenn man ihr zuhört dann weiss man, dass es bei jedem Inline-Event viel zu Feiern gibt. Coni Altherr's neue Truppe ist wohl das Beste, dass es in den über 15 Jahren der Inlinebewegung je gab. Altherr wollte vor zwei Jahren seine 16Stunden Tage abbauen, ohne die grossen Herausforderung, die Wünsche und Träume des Grossmeisters geht es dennoch nicht. Er braucht das. Mit Cornelia scheint er eine perfekte Fachfrau an seine Seite geholt zu haben.



Mit dieser Mannschaft kann der Inline Cup im In- und Ausland kann nur eines haben - Erfolg!

Für Chef Coni Altherr gibt es nur eines - für seine Inlinefamilie alles zu tun, damit sie an den Events 2008 die Freude und die Unbeschwertheit geniessen können. Inliner sollen eben in diesem Flowgefühl der Erfüllung und des Glücks auf den Strecken der Events grenzenlose Freiheit geniessen.  Für sie tu ich alles, mache ich alles und ich bin auch bereit dafür hart zu arbeiten. Solche Worte sind Balsam und tun gut. Fast hätten wir auf diesen grossen Vater der Inlinebewegung verzichten müssen.