Home
Abendrennen Zürich Oerlikon
Boxen 2008
Golfmagazin
Inline Skating 2008
Red Bull Air Race 2008
Red Bull X-Fighters
Die Freizeitsportler vom Zürichsee
Kunstturnländerkampf Frauen in Uster
Drachenbootrennen Eglisau
Gästebuch
Impressum
Archiv 2006/2007
Boxen/Kampfsport
Boxmeeting Sissach 24.11.07
Boxmeeting Sissach 24.11.07
Boxmeeting Sissach 24.11.07
5. KNOCK-OUT Fightnight
Tanzen Hip Hop Zürich
Hip Hop Zürich
Hip Hop Contest Zürich
Hip Hop Contest Zürich Fotostrecke 2
Swiss Knife Valley Ski Team
Pionierprojekt Swiss Knife Valley
Kinder brauchen Betreuung...
Rennwochenende auf dem Stoos
Wintersport Big Mountain
Big Mountain Pro 2007
Big Mountain Pro 2007 - 2
Big Mountain Pro 2007 - 3
Big Mountain Pro 2007 - 4
Big Mountain Pro 2007 - 5
Big Mountain Pro 2007 - 6
Big Mountain Pro 2007 - 7
Big Mountain Pro 2007 - 8
Big Mountain Pro 2007 -9
BIG MOUNTAIN PRO ENGLISH
B Mountain Pro english -2
B Mountain Pro englisch - 3
B Mountain Pro englisch - 4
B Mountain Pro english - 5
B Mountain Pro english - 6
B Mountain Pro english - 7
B Mountain Pro english - 8
B Mountain Pro english -9
Jungfrau Stafette 2007
Jungfraustafette 2007
Jungfraustafette 2007 3
Triathlon
Wyland Triathlon 2007
Wyland Triathlon 2007 - 2
Wyland Triathlon 2007 - 3
Pferdesport
GLOBAL CHAMPIONS TOUR
CSI Zürich
CSI Zürich
CSI Zürich
CSI Zürich
Polo Swiss Open Championschip
Impressionen
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
VIP ABEND Freitag
Samstag
Transviamala
Samstag
Sonntag
Pferderennen Fehraltorf Ostermontag 07
Pferderennen Fehraltorf 2
Pferderennen Fehraltorf 3
Pferderennen Fehraltorf 4
Pferderennen Fehraltorf 2.Tag
Pferderennen Fehraltorf 2.Tag
Pferdesporttage Uster 2007
Samstag 28.April 2007
Springen 1. Mai 2007
Dressurtage Uster 07
Dressurtage Uster 07
Pferdesporttage Uster Fotostrecke 1
Cycling
Die Six Day Story 2008
Die schönsten Bilder der Six Days 2008
Die schönsten Bilder der Six Days 2
Sixdays - Girls und heisse Räder!
Die letzte Jagd
Militär Sechstagerennen
SIX DAYS 2007/08 Zürich
Giuseppe Atzeni - Steherschweizermeister
Six Days Zürich
Die letzten 48 Stunden.....
Sixdays Zürich 28.12.06
Fotostrecke 28.12.06 Zürich
Sixdays Zürich 29.12.06
FotostreckeSix  29.12.06
Fotostrecke 2 29.12.06
Sixdays Zürich 30.12.06
Fotostrecke 30.12.06
SIX DAYS SPLITTER
Sixdays Zürich 31.12.06
Fotostrecke Sixdays 1.1.07
Sixdays Zürich 2.01.07
6. Nacht Six Days Zürich
Militärsechstagerennen 29.12.06
Familienbesuch
Silvesterparty
MTB
Deutsche Meisterschaften 2007
Marathon
Das Wunder im.......
Das Wunder im........
Das Wunder im........
Das Wunder im........
Das Wunder im.........
Lausanne Marathon 07
Lausanne Marathon -2
Lausanne Marathon -3
Lausanne Marathon -4
Inlineskating
SWISS INLINE CUP BIEL
Inline Weltcup Weinfelden
Drachenboot
Drachenbootrennen Eglisau 2007
Drachenbootrennen auf der Limmat
Mercedes Swiss Masters
BASEBALL SWITZERLAND
Damen B-Europameisterschaft
Baseball 1./2.7.07
Baseball 23./24.6.07
Baseball 17.6.07
WM KAMPF  20.1.07
Nikolai Valuev
Jameel Mc Cline
WM KAMPF VALUEv - MCCLIN
WM KAMPF VALUEV - MC CLIN
WM KAMPF VALUEV-MC CLIN
WM KAMPF VALUEV-MCCLIN
WM KAMPF VALUEV-MCCLIN 8
Der Kampf 1
Der Kampf 2
Der Kampf 3
Der Kampf 4
Der Kampf 5
Der Kampfsong
Greco Ringer SM 2007
Greco Ringer SM 2007
Volley Ball
Voléro Zürich-Racing Club de Cannes 20.2.08
Voléro - Cannes 20.2.-2
Volero-Asystell Novara 23.1.08
Voléro-Asystel Novara 23.1.-2
Voléro Zürich - Winiary Kalisz
Voléro Zürich - Winiary Kalisz
Pinheiros - Cannes
Voléro Zürich-Racing Club de Cannes
Winiary Kalisz - Pinheiros
Pinheiros - Cannes
Voléro Zürich -
Mulhouse-Voléro Zürich
Türk Telekom Ankara Voléro 20.12.07
Voléro-Türk-Telekom Ankara
Voléro-Kanti Schaffhausen 8.12.07
Novara - Voléro 5.12.07
Voléro-Fr
Voléro - Mulhouse
   
 

Voléro Zürich - Asystel Novara 3:1 ( 25:20; 25:18, 18:25,  25:23)


24.1.08 Zürich.mk. Sie haben Weltklasse und begeisterten gestern Abend wieder über tausend Zuschauer in der Birchturnhalle in Zürich-Oerlikon. Voléro Zürich ist zu einer grossartigen Mannschaft gereift, die im Stande ist, auch die besten Mannschaften zu schlagen. Im Champions League Spiel gegen den derzeitigen Gruppenleader Asystell Novara gelang den Profis der Zürcher Mannschaft eine Meisterleistung, die noch auf viel mehr hoffen lässt. Der Sieg stand nie in Frage, zu clever und zu dynamisch präsentierten sich die Top Athletinnen aus Zürich einem fantastischen Publikum, dass die Minunten langen Ball hin und her Spiele mit Standing-Ovations quittierte. Wer das Spiel live verfolgte, sah Weltklasse Volleyball vom Feinsten.




Sie wurde eingewechselt und spielte stark. Die letztjährige Voléro Dame aus die US Amerikanerin Novara  NNamani Ogonna Nneka. Mit 11 Punkten war sie beste Skorerin ihres Teams.


Wie gut Trainer Head Coach Velibor Ivanovic seine Frauen auf das Spiel eingestellt hatte, zeigte sich schon früh. Von allem Anfang an, machten die Zürcherinnen so grossen Druck auf die Italienerinnen, dass die völlig aus dem Konzept gebracht wurden. Mit solcher Dynamik hatten sie nicht gerechnet. Das Pressing nach vorne, die knallharten Abschläge von Olga Tocko und Natalya Mammadova bodigten die Frauen aus Novara schon im ersten Satz. Entscheidend war die Überumpelungstaktik der Zürcher Profis und die grossartige geschlossene Mannschaftsleistung. "Ich bin mit der Leistung sehr zufrieden." meinte denn auch der Trainer Ivanovic und man sah ihn das Erstemal wärend des Spiels immer wieder lachen. Endlich zur Form gefunden hat auch Sanja Tomasevic die still aber um so effizienter ein wahnsinns Spiel zeigte. Und wenn eine Weltklassespielerin wie Spasojevic die wegen ihrer Verletzung (Sprunggelenk) heute auf der Bank sass und geschont wurde, mitfiebert, Daumen drückt und jeden Spielzug gefühlsbetont verfolgt, dann ist eine neue Bekehrung in den Mannschaftsgeist eingedrungen. Robyn AH MOW-Sanstos hatte ihre Mannschaft fest im Griff und servierte wieder herrliche Ballvorlagen. Nicht nur der Wille und die Kraft haben heute gesiegt, sondern auch die Klasse über die Klasse. Ein herrliches Spiel.



Ein gutes Spiel - Sanja Tomasevic
Beste italienische Skorerin Nnamani Ogonna Nneka


Nach zwei gewonnen Sätzen kam das Black Out oder die berühmte "Geht nicht mehr Phase" der Zürcherinnen im dritten Satz. Von Anfang an gerieten sie in Rückstand und rannten diesem ständig hinterher, so dass schlussendlich eine klare Satzentscheidung zu Gunsten der Italienerinnen stattfand. Diese hatten auch hier ihre besten Momente. Es wurde ihnen allerdings auch leicht gemacht. Bei den Voléro passte nun wirklich nichts zusammen. Annahmefehler, Abspielfehler etc,etc.......Ivanovic versuchte immer wieder mit Timouts die Spielerinnen zurückzubringen. Doch während des dritten Satzes war dies nicht mehr möglich. War jetzt die Wende da? Nein!! Der vierte Durchgang zeigte nun endgültig, dass die Girls um Catpain Robyn Ah Mow-Santos was drauf haben. Wie zu Beginn, übernahmen sie sofort das Zepter und gaben dies nicht mehr ab. Novara hatte keine Chance mehr. Zu dominant spielten die Zürcherinnen.

Glücklich, Happy und den Leader abgesägt!

Hängende Köpfe beim Leader und Gruppenfavorit, den soeben hatten die Italienerinnen ihre erste Saisonniederlage eingefahren. Zufall war es keinesfalls. Voléro hat in technischer Hinsicht und im Team wieder grosse Fortschritte gemacht. Wenn die Voléro Damen das letzte Spiel am nächsten Dienstag in Mulhouse gewinnen, sind sie Gruppenzweiter aller Champion League Zweiter. So haben sie die gleich Ausgangslage wie die Gruppenersten. Ihnen werden die schwächeren Gegner für die Viertelsfinals zugelost. Zweifel hat jetzt niemand mehr. Die Voléro Zürich Damenmannschaft gehört zu den Besten Europas und darf stolz darauf sein.