Home
Abendrennen Zürich Oerlikon
Boxen 2008
Golfmagazin
Inline Skating 2008
Red Bull Air Race 2008
Red Bull X-Fighters
Die Freizeitsportler vom Zürichsee
Kunstturnländerkampf Frauen in Uster
Drachenbootrennen Eglisau
Gästebuch
Impressum
Archiv 2006/2007
Boxen/Kampfsport
Boxmeeting Sissach 24.11.07
Boxmeeting Sissach 24.11.07
Boxmeeting Sissach 24.11.07
5. KNOCK-OUT Fightnight
Tanzen Hip Hop Zürich
Hip Hop Zürich
Hip Hop Contest Zürich
Hip Hop Contest Zürich Fotostrecke 2
Swiss Knife Valley Ski Team
Pionierprojekt Swiss Knife Valley
Kinder brauchen Betreuung...
Rennwochenende auf dem Stoos
Wintersport Big Mountain
Big Mountain Pro 2007
Big Mountain Pro 2007 - 2
Big Mountain Pro 2007 - 3
Big Mountain Pro 2007 - 4
Big Mountain Pro 2007 - 5
Big Mountain Pro 2007 - 6
Big Mountain Pro 2007 - 7
Big Mountain Pro 2007 - 8
Big Mountain Pro 2007 -9
BIG MOUNTAIN PRO ENGLISH
B Mountain Pro english -2
B Mountain Pro englisch - 3
B Mountain Pro englisch - 4
B Mountain Pro english - 5
B Mountain Pro english - 6
B Mountain Pro english - 7
B Mountain Pro english - 8
B Mountain Pro english -9
Jungfrau Stafette 2007
Jungfraustafette 2007
Jungfraustafette 2007 3
Triathlon
Wyland Triathlon 2007
Wyland Triathlon 2007 - 2
Wyland Triathlon 2007 - 3
Pferdesport
GLOBAL CHAMPIONS TOUR
CSI Zürich
CSI Zürich
CSI Zürich
CSI Zürich
Polo Swiss Open Championschip
Impressionen
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
VIP ABEND Freitag
Samstag
Transviamala
Samstag
Sonntag
Pferderennen Fehraltorf Ostermontag 07
Pferderennen Fehraltorf 2
Pferderennen Fehraltorf 3
Pferderennen Fehraltorf 4
Pferderennen Fehraltorf 2.Tag
Pferderennen Fehraltorf 2.Tag
Pferdesporttage Uster 2007
Samstag 28.April 2007
Springen 1. Mai 2007
Dressurtage Uster 07
Dressurtage Uster 07
Pferdesporttage Uster Fotostrecke 1
Cycling
Die Six Day Story 2008
Die schönsten Bilder der Six Days 2008
Die schönsten Bilder der Six Days 2
Sixdays - Girls und heisse Räder!
Die letzte Jagd
Militär Sechstagerennen
SIX DAYS 2007/08 Zürich
Giuseppe Atzeni - Steherschweizermeister
Six Days Zürich
Die letzten 48 Stunden.....
Sixdays Zürich 28.12.06
Fotostrecke 28.12.06 Zürich
Sixdays Zürich 29.12.06
FotostreckeSix  29.12.06
Fotostrecke 2 29.12.06
Sixdays Zürich 30.12.06
Fotostrecke 30.12.06
SIX DAYS SPLITTER
Sixdays Zürich 31.12.06
Fotostrecke Sixdays 1.1.07
Sixdays Zürich 2.01.07
6. Nacht Six Days Zürich
Militärsechstagerennen 29.12.06
Familienbesuch
Silvesterparty
MTB
Deutsche Meisterschaften 2007
Marathon
Das Wunder im.......
Das Wunder im........
Das Wunder im........
Das Wunder im........
Das Wunder im.........
Lausanne Marathon 07
Lausanne Marathon -2
Lausanne Marathon -3
Lausanne Marathon -4
Inlineskating
SWISS INLINE CUP BIEL
Inline Weltcup Weinfelden
Drachenboot
Drachenbootrennen Eglisau 2007
Drachenbootrennen auf der Limmat
Mercedes Swiss Masters
BASEBALL SWITZERLAND
Damen B-Europameisterschaft
Baseball 1./2.7.07
Baseball 23./24.6.07
Baseball 17.6.07
WM KAMPF  20.1.07
Nikolai Valuev
Jameel Mc Cline
WM KAMPF VALUEv - MCCLIN
WM KAMPF VALUEV - MC CLIN
WM KAMPF VALUEV-MC CLIN
WM KAMPF VALUEV-MCCLIN
WM KAMPF VALUEV-MCCLIN 8
Der Kampf 1
Der Kampf 2
Der Kampf 3
Der Kampf 4
Der Kampf 5
Der Kampfsong
Greco Ringer SM 2007
Greco Ringer SM 2007
Volley Ball
Voléro Zürich-Racing Club de Cannes 20.2.08
Voléro - Cannes 20.2.-2
Volero-Asystell Novara 23.1.08
Voléro-Asystel Novara 23.1.-2
Voléro Zürich - Winiary Kalisz
Voléro Zürich - Winiary Kalisz
Pinheiros - Cannes
Voléro Zürich-Racing Club de Cannes
Winiary Kalisz - Pinheiros
Pinheiros - Cannes
Voléro Zürich -
Mulhouse-Voléro Zürich
Türk Telekom Ankara Voléro 20.12.07
Voléro-Türk-Telekom Ankara
Voléro-Kanti Schaffhausen 8.12.07
Novara - Voléro 5.12.07
Voléro-Fr
Voléro - Mulhouse
   
 

Alle Fotos Marcel Krebs für Sportheute.ch

Voléro - Dramatik - Cannes

Voléro Zürich - Racing Club de Cannes 3:2 ( 25:21,19:25,23:25,25:16,15:12)

28.12.07Basel.Marcel Krebs. - Dramatik und feuriger Ballzauber! Wer das Halbfinalspiel zwischen den Girls aus Cannes und denen aus Zürich gesehen hat, der wird wohl mehr als zufrieden nach Hause gefahren sein. Ein solches Spektakel an Volleyball, bekommen die Zuschauer in der Schweiz selten zu sehen. Gewinner sind beide Mannschaften, nur für die Einen reichte es nicht für den Finaleinzug. Was Damen Volleyball bieten kann, welche Schönheit und welch schöner Sport es ist, dies haben die beiden Teams aufs Beste bewiesen. Das Basler Publikum wusste dies auch mit viel, viel Applaus und ohrembetäubendem Lärm zu bedanken, was von den Spielerinnen mit vollstem Einsatz zurückkam. Das bessere harmonierende Team hat den Finaleinzug geschafft, dabei waren die Voléro Damen vor ein paar Wochen noch das Chaos pur, was Zusammenspiel und Mannschaftsdienlichkeit betrifft. Sie, die in der Champions League bereits das 1/8 Finale erreicht haben, können eine der ganz grossen Mannschaften werden. Wünschen wir es Ihnen, den Trainern und dem Schweizer Publikum - den Erfolg zieht Erfolge nach und neue Inputs können wir im Schweizer Volleyball Sport dringend gebrauchen.


Trainer Velibor Ivanovic im vorentscheidenden Gespräch mit US-Nationalspielerin Norish Campbell - kurz vor dem letzten Einsatz und der Entscheidung.

Das Aufeinandertreffen zweier Super Teams

Schon im Vorfeld wusste man, dass die beiden Teams zu den besten Europas gehören. So war es nicht verwunderlich, dass sie sich im ersten Satz überhaupt nichts schenkten und jeden Fehler ihrer Gegenerinnen schamlos ausnützten. Die superharten Bälle von Olga Tocko und Anja Spasojevic konnten die Französinnen aber mehrheitlich nicht abfangen und so resultierte ein kleiner Vorteil für die Zürcherinnen. Roby Ah Mow-Santos Mannschaftscapain,  dirigierte in souveräner Art die Mannschaft und setzte immer wieder verblüfft die verschiedensten Spielerinnen in Szene, brachte damit die Gegenerinn auf der anderene Netzseite beim Abblocken arg ins Schwitzen. Norisha Campbell bewies einmal mehr, dass sie ein echter Gewinn für die Mannschaft ist. Sie weiss genau, wann und wo Punkte zu holen sind und hat eine unglaubliche Spielübersicht.

Ein Satz der an die Französinnen ging

Dass sie von nicht irgendwoher kommen, sondern aus Cannes und Leader in der Französischen Meisterschaft sind, erfolgreich in der Champions League sind und viele gute Spielerinnen in ihren Reihen haben, war wohl bekannt. So bestätigten sie denn auch im zweiten Satz ihre Stärke im Angriff und dem nimmer endenden Abblocken. Sie machten es den Voléro Damen sehr schwer ins Spiel zu kommen, machten sie so nervös und verleiteten sie zu Fehlern. Wie meistens in der neuen Voléro Mannschaft, ist diese Zeitspanne im zweiten Satz ein Durchhänger, woran die Girls mit ihrem Trainer dringend arbeiten müssen, wollen sie nicht bei den ganz grossen Mannschaften unter die Räder kommen. Verdient holten die Französinnen innert 24 Minuten den Satzsieg.




Wer kennt ihn nicht?

Es wurden viele Bücher über Emotionen und Gefühle geschrieben, noch keines meines Wissens über den Chinesischen Trainer Yan Fang! Hier ist dringend Bedarf nötig, denn was Emotionen sind lebt er bei jedem Spiel voll aus. Yan Fang der mit seinem Team lebt, atmet und mitgeht, weiss woher Gefühle kommen. Empfehlenswerter Einstieg: Spiel um den 3. und 4. Platz zwischen Rancing Club de Cannes und Pinheiros Blausiegel am Samstag Abend um 1730 in der St. Jakobshalle in Basel.





Der bekannteste Mann in der St.Jakobshalle
Yan Fang Herzbluttrainer der Cannesinnen

Die Französinnen im Höhenrausch.

Es wurde noch schlimmer

Die Voléro Girls konnten sich lange nicht vom Schock des Satzverlustes erholen uns so kassierten sie gleich wieder einen Satzverlust. Diesmal wurde das Spiel nach anfänglichem Debakel wieder besser und gegen Schluss hätte jeder der beiden Mannschaften als Sieger vom Platz gehen können. Die katostrophalen Abwehrfehler, waren aber in Punkten nicht mehr aufzuholen. Jetzt glaube ich, haben alle gewusst, ran .....ran.....ran - denn sonst, adé Finaleizug für die Zürcherinnen.

Ein Wunder geschah

Die fast Herzattacke von Trainer Ivanovic, seine Verzweiflung und sein zu dieser Zeit boshaftes Gesicht, mochte in den Köpfen der Voléro Damen einiges bewegt haben. War es bedauern, erbarmen oder auch was sonst gegenüber ihrem Trainer, der sie am liebsten mit dem Megaphon zusammenstauchte - man weiss es nicht so genau. Jedenfalls kamen sie als Top Mannschaft auf den Platz zurück und zeigten jetzt, was Volleyball auf höchster Ebene war. Die Dramatik schien keine Grenzen mehr zu kennen - die Zuschauer brüllten, die Halle bebte und.... die Voléros Punkteten. Ein ganz klarer Satzsieg kam dabei heraus.

Die Entscheidung - ein Finale der edelsten Ansprüche

So etwas hat man in der Schweiz noch nie gesehen. Eine solche Dramatik - ein solches Spiel mit Power, Schönheit und Faszination - unglaublich aber wahr. Die Schweiz hat endlich wieder eine Europäische Spitzenmannschaft. Wenn sie auch Slatjana Eric - Robyn Ah Mow-Santos - Irina Volchova-Ana Antonijevic-Natasa Krsmanovic - Olga Tocko-Norisha Campbell- Ivana Djerisilo-Natlya Mamadova-Sanja Tomasevic - Anja Spasoivic und Marina Vujovic heissen - ist egal - die Voléro Zürich Damen sind In - alles andere ist Out. Was Trainer Ivanovic mit seinem Helfer Franzoso aus den Spitzenathletinnen geformt hat, ist schlicht phänomenal -
 Voléronomal!! Manager und Chef Stav Jacobi hat an diesem Abend seine Schuhe durchgelaufen - wieviele Kilometer es auf den Gängen der Halle waren, dass ist nicht genau festzustellen, am Schluss konnte er seine Freude nicht mehr zurückhalten.


Knallhart in Verhandlungen - knallhart im Nehmen aber ein Herz für seine Mannschaft - Steve Jacobi!

Manchmal konntwe Yan Fang nicht mitansehen wie seine Spielerinnen spielten!







Olga Tocko