Home
Abendrennen Zürich Oerlikon
Boxen 2008
Golfmagazin
Inline Skating 2008
Red Bull Air Race 2008
Red Bull X-Fighters
Die Freizeitsportler vom Zürichsee
Kunstturnländerkampf Frauen in Uster
Drachenbootrennen Eglisau
Gästebuch
Impressum
Archiv 2006/2007
Boxen/Kampfsport
Boxmeeting Sissach 24.11.07
Boxmeeting Sissach 24.11.07
Boxmeeting Sissach 24.11.07
5. KNOCK-OUT Fightnight
Tanzen Hip Hop Zürich
Hip Hop Zürich
Hip Hop Contest Zürich
Hip Hop Contest Zürich Fotostrecke 2
Swiss Knife Valley Ski Team
Pionierprojekt Swiss Knife Valley
Kinder brauchen Betreuung...
Rennwochenende auf dem Stoos
Wintersport Big Mountain
Big Mountain Pro 2007
Big Mountain Pro 2007 - 2
Big Mountain Pro 2007 - 3
Big Mountain Pro 2007 - 4
Big Mountain Pro 2007 - 5
Big Mountain Pro 2007 - 6
Big Mountain Pro 2007 - 7
Big Mountain Pro 2007 - 8
Big Mountain Pro 2007 -9
BIG MOUNTAIN PRO ENGLISH
B Mountain Pro english -2
B Mountain Pro englisch - 3
B Mountain Pro englisch - 4
B Mountain Pro english - 5
B Mountain Pro english - 6
B Mountain Pro english - 7
B Mountain Pro english - 8
B Mountain Pro english -9
Jungfrau Stafette 2007
Jungfraustafette 2007
Jungfraustafette 2007 3
Triathlon
Wyland Triathlon 2007
Wyland Triathlon 2007 - 2
Wyland Triathlon 2007 - 3
Pferdesport
GLOBAL CHAMPIONS TOUR
CSI Zürich
CSI Zürich
CSI Zürich
CSI Zürich
Polo Swiss Open Championschip
Impressionen
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
VIP ABEND Freitag
Samstag
Transviamala
Samstag
Sonntag
Pferderennen Fehraltorf Ostermontag 07
Pferderennen Fehraltorf 2
Pferderennen Fehraltorf 3
Pferderennen Fehraltorf 4
Pferderennen Fehraltorf 2.Tag
Pferderennen Fehraltorf 2.Tag
Pferdesporttage Uster 2007
Samstag 28.April 2007
Springen 1. Mai 2007
Dressurtage Uster 07
Dressurtage Uster 07
Pferdesporttage Uster Fotostrecke 1
Cycling
Die Six Day Story 2008
Die schönsten Bilder der Six Days 2008
Die schönsten Bilder der Six Days 2
Sixdays - Girls und heisse Räder!
Die letzte Jagd
Militär Sechstagerennen
SIX DAYS 2007/08 Zürich
Giuseppe Atzeni - Steherschweizermeister
Six Days Zürich
Die letzten 48 Stunden.....
Sixdays Zürich 28.12.06
Fotostrecke 28.12.06 Zürich
Sixdays Zürich 29.12.06
FotostreckeSix  29.12.06
Fotostrecke 2 29.12.06
Sixdays Zürich 30.12.06
Fotostrecke 30.12.06
SIX DAYS SPLITTER
Sixdays Zürich 31.12.06
Fotostrecke Sixdays 1.1.07
Sixdays Zürich 2.01.07
6. Nacht Six Days Zürich
Militärsechstagerennen 29.12.06
Familienbesuch
Silvesterparty
MTB
Deutsche Meisterschaften 2007
Marathon
Das Wunder im.......
Das Wunder im........
Das Wunder im........
Das Wunder im........
Das Wunder im.........
Lausanne Marathon 07
Lausanne Marathon -2
Lausanne Marathon -3
Lausanne Marathon -4
Inlineskating
SWISS INLINE CUP BIEL
Inline Weltcup Weinfelden
Drachenboot
Drachenbootrennen Eglisau 2007
Drachenbootrennen auf der Limmat
Mercedes Swiss Masters
BASEBALL SWITZERLAND
Damen B-Europameisterschaft
Baseball 1./2.7.07
Baseball 23./24.6.07
Baseball 17.6.07
WM KAMPF  20.1.07
Nikolai Valuev
Jameel Mc Cline
WM KAMPF VALUEv - MCCLIN
WM KAMPF VALUEV - MC CLIN
WM KAMPF VALUEV-MC CLIN
WM KAMPF VALUEV-MCCLIN
WM KAMPF VALUEV-MCCLIN 8
Der Kampf 1
Der Kampf 2
Der Kampf 3
Der Kampf 4
Der Kampf 5
Der Kampfsong
Greco Ringer SM 2007
Greco Ringer SM 2007
Volley Ball
Voléro Zürich-Racing Club de Cannes 20.2.08
Voléro - Cannes 20.2.-2
Volero-Asystell Novara 23.1.08
Voléro-Asystel Novara 23.1.-2
Voléro Zürich - Winiary Kalisz
Voléro Zürich - Winiary Kalisz
Pinheiros - Cannes
Voléro Zürich-Racing Club de Cannes
Winiary Kalisz - Pinheiros
Pinheiros - Cannes
Voléro Zürich -
Mulhouse-Voléro Zürich
Türk Telekom Ankara Voléro 20.12.07
Voléro-Türk-Telekom Ankara
Voléro-Kanti Schaffhausen 8.12.07
Novara - Voléro 5.12.07
Voléro-Fr
Voléro - Mulhouse
   
 





14.10.07 Bräunlingen/Zürich. - Der 1968 ins Leben gerufene Schwarzwald Marathon feierte dieses Jahr seine 40. Austragung. Mit einer Rekordbeteiligung von über 3000 Läuferinnen und Läufer, einer grossen Zuschauerkulisse und schönstem Wetter, wird wohl die diesjährige Austragung Geschichte machen. Ganz Bräunlingen war auf den Beinen, entweder als Helfer oder als Zuschauer.

Die Stadt Bräunlingen liegt mitten im Schwarzwald und ist vom DB und IC Bahnhof Donaueschingen stündlich mit der Bergtalbahn zu erreichen - von der Autobahn, der A81 sind es gut 10 Minuten, will man die mit rund 6200 Einwohnern bewohnte Kleinstadt im Landkreis Schwarzwald-Baar im Lande Baden-Würtemberg besuchen. Die Gelb-Rote Flagge von Bräunlingen strahlt prächtig über dem goldenen Stadtwappen mit dem roten mächtigen Löwen. Ob da der Wille für grosse Leistungen, wie die der Organisation des Schwarzwald Marathons herkommen? Jedenfalls trägt der Schwarzwald Marathon mit Recht den Status international. Wenn 40 Länder mit ihren Sportlern teilnehmen, muss schon was spezielles sein. Das Herzliche der Stadt, der Organisation und der Bevölkerung begeistert eben.



OK Präsident Klaus Banka mit den Marathonsiegern Mitte Sieger Hans Jörg Dörr De - rechts dem Zweiten Patrick Single aus Konstanz und dem Dritten links Rainer Sprich.


Der 42-jährige Deutsche Hans - Jörg Dörr, vom TV Hatzenbühl, düpierte alle. "Ich bin einfach mein Tempo gelaufen" meinte Dörr am Ziel. Ich merkte bald, dass ich heute einen guten Tag hatte und es lief. Dörr war bald nach dem Start an vorderster Front anzutreffen, machte aber das hohe Anfangstempo der Halbmarathoner nicht mit. "Die liefen ja wie die Feuerwehr weg." meinte er zum Startprozedere. Dörr forcierte aber schon bald und so war er vom km 10 an, mit nur zwei Begleitern unterwegs. Bald schon vielen einer nach dem anderen ab und nachdem er nochmals aufs Tempo drückte war es dann auch um Rainer Sprich und zuletzt auch noch um den starken Patrick Single geschehen. Single konnte allerdings den Abstand in Grenzen halten und lief ein taktisch sehr geschicktes Rennen. Single konnte die Zeitdifferenz bei knapp über zwei Minuten halten. Hans-Jörg Dörrig hatte im heutigen Rennen auch seine Krisen. "Ungefähr um Kilometer 30 musste ich arg beissen und wusste beim besten Willen nicht, ob von hinten Single auf schliesst."

Resultate

1. Hans-Jörg Dörr TV Hatzenbühl 2:40:45
2. Patrick Single ASC Konstanz 2:42:48
3. Rainer Sprich LG Baar 2:45:13

Gesamtergebnis


Der Zweitplatzierte, der Konstanzer Patrick Single auf der Verfolgung von Dörr.

Der Dritte Rainer Sprich von der LG Baar

Faszinierend im Gleise der Sonne und des Frühnebels - der Schwarzwald Marathon.


Die 38jährige Birgit Bartels aus Kirchzarten  siegte bei den Frauen in der glänzenden Zeit von 3:05:27, rund eine Minute vor Simone Meininger. Die Kirchzartnerin musste aber kämpfen, denn die gesamte Marathondistanz lag ihr die schnelle Simone Meininger von der LTG Kämpfelbach im Rücken. Bartels konnte gegen den Schluss nochmals aufdrehen und rettete sich so noch souverän ins Ziel. Die Frankfurterin Kathrin Kollmeyer belegte mit rund fünf Minuten Rückstand den dritten Platz.


SIEGEN KANN ICH - SIEGEN TU ICH! Birgit Bartels

Resultate

1. Birgit Bartels SV Kirchzarten 3:05:27
2. Simone Meininger LTG Kämpfelbach 3:06:33
3. Katrin Kollmeyer Spiridon Frankfurt 3:09:51

Gesamtergebnis


Birgit Bartels mit dem OK Präsidenten.

Die drei Ersten bei den Marathon Frauen.


Schwarzwald ist Natur pur. So wirbt der Tourismusverband im Süden Deutschlands. Die Landschaft im Schwarzwald wurde über die Jahrhunderte durch die bäuerliche Bewirtschaftung geschaffen. In all diesen Jahren, hat sie die Gestalt angenommen, die wir heute vorfinden. Schwarzwald heisst zugleich, Postkartenidylle, einsame Wälder, einsame abgelegene Schwarzwaldhöfe, verträumte Seen, unberührte Hochmoore und wildromantische Schluchten.

So war es denn auch am Sonntag. Sobald die Läufer Bräunlingen hinter sich gelassen hatten, tat sich eine Landschaft auf, die einem unmittelbar in ein Märchen zurückversetzte. Im Sonnenlicht mit dämpfenden Moorböden, führte die Strecke schon bald durch die schönsten Schwarzwaldwald Wälder. Da passte es genau, wenn die endlose Läufer Kollonne wie Schatten aus einem Abenteuerfilm, schon von weitem zu sehen waren. Vorbei an den ersten Verpflegungsposten - hinein in das nächste Waldstück. Im Schwarzwald fühlt man sich aber nicht allein. Jedes Eintauchen in ein Waldstück, ist es auch noch so gross, ist ein Eintauchen in ein Märchen - in eine absolute Märchenlandschaft. Dies ist sicher eines der grossen Geheimnisse des beliebten Schwarzwald Marathons. Der Lauf gibt viel her, fürs Herz, für die Seele und für die mentale Erholung jedes Läufers.

Eine Geschichte die der Weg erzählt

Es gibt Wege, auf denen Steine Geschichten erzählen. Ob du langsam oder schnell durch die Wege und Wälder rennst - ob es dunkler oder heller im Wald ist - ob du allein oder in der Gruppe läufst. Du hast das Gefühl, jeder Stein, jeder Weg und jeder Baum spricht mit dir. Der fast eigenartige Farbverlauf der Bäume in allen Grüntönen der Farbskaly inspiriert dich für mehr. Hier fühlst du dich zu hause, geborgen in einer riesigen Gemeinschaft. Der Schwarzwald im Süden, gilt als der Teil wo meistens die Sonne scheint. Sozusagen die Sonnenstube Deutschlands. Wer möchte hier nicht sein - nicht kämpfen und nicht mit allen anderen um den Sieg rennen? Doch der Schwarzwald Marathon ist mehr als Siegen! Hier ist jeder der Sieger, der grossartige Sportler und der noch grossartigere Mensch.