Home
Abendrennen Zürich Oerlikon
Boxen 2008
Golfmagazin
Inline Skating 2008
Red Bull Air Race 2008
Red Bull X-Fighters
Die Freizeitsportler vom Zürichsee
Kunstturnländerkampf Frauen in Uster
Drachenbootrennen Eglisau
Gästebuch
Impressum
Archiv 2006/2007
Boxen/Kampfsport
Boxmeeting Sissach 24.11.07
Boxmeeting Sissach 24.11.07
Boxmeeting Sissach 24.11.07
5. KNOCK-OUT Fightnight
Tanzen Hip Hop Zürich
Hip Hop Zürich
Hip Hop Contest Zürich
Hip Hop Contest Zürich Fotostrecke 2
Swiss Knife Valley Ski Team
Pionierprojekt Swiss Knife Valley
Kinder brauchen Betreuung...
Rennwochenende auf dem Stoos
Wintersport Big Mountain
Big Mountain Pro 2007
Big Mountain Pro 2007 - 2
Big Mountain Pro 2007 - 3
Big Mountain Pro 2007 - 4
Big Mountain Pro 2007 - 5
Big Mountain Pro 2007 - 6
Big Mountain Pro 2007 - 7
Big Mountain Pro 2007 - 8
Big Mountain Pro 2007 -9
BIG MOUNTAIN PRO ENGLISH
B Mountain Pro english -2
B Mountain Pro englisch - 3
B Mountain Pro englisch - 4
B Mountain Pro english - 5
B Mountain Pro english - 6
B Mountain Pro english - 7
B Mountain Pro english - 8
B Mountain Pro english -9
Jungfrau Stafette 2007
Jungfraustafette 2007
Jungfraustafette 2007 3
Triathlon
Wyland Triathlon 2007
Wyland Triathlon 2007 - 2
Wyland Triathlon 2007 - 3
Pferdesport
GLOBAL CHAMPIONS TOUR
CSI Zürich
CSI Zürich
CSI Zürich
CSI Zürich
Polo Swiss Open Championschip
Impressionen
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
VIP ABEND Freitag
Samstag
Transviamala
Samstag
Sonntag
Pferderennen Fehraltorf Ostermontag 07
Pferderennen Fehraltorf 2
Pferderennen Fehraltorf 3
Pferderennen Fehraltorf 4
Pferderennen Fehraltorf 2.Tag
Pferderennen Fehraltorf 2.Tag
Pferdesporttage Uster 2007
Samstag 28.April 2007
Springen 1. Mai 2007
Dressurtage Uster 07
Dressurtage Uster 07
Pferdesporttage Uster Fotostrecke 1
Cycling
Die Six Day Story 2008
Die schönsten Bilder der Six Days 2008
Die schönsten Bilder der Six Days 2
Sixdays - Girls und heisse Räder!
Die letzte Jagd
Militär Sechstagerennen
SIX DAYS 2007/08 Zürich
Giuseppe Atzeni - Steherschweizermeister
Six Days Zürich
Die letzten 48 Stunden.....
Sixdays Zürich 28.12.06
Fotostrecke 28.12.06 Zürich
Sixdays Zürich 29.12.06
FotostreckeSix  29.12.06
Fotostrecke 2 29.12.06
Sixdays Zürich 30.12.06
Fotostrecke 30.12.06
SIX DAYS SPLITTER
Sixdays Zürich 31.12.06
Fotostrecke Sixdays 1.1.07
Sixdays Zürich 2.01.07
6. Nacht Six Days Zürich
Militärsechstagerennen 29.12.06
Familienbesuch
Silvesterparty
MTB
Deutsche Meisterschaften 2007
Marathon
Das Wunder im.......
Das Wunder im........
Das Wunder im........
Das Wunder im........
Das Wunder im.........
Lausanne Marathon 07
Lausanne Marathon -2
Lausanne Marathon -3
Lausanne Marathon -4
Inlineskating
SWISS INLINE CUP BIEL
Inline Weltcup Weinfelden
Drachenboot
Drachenbootrennen Eglisau 2007
Drachenbootrennen auf der Limmat
Mercedes Swiss Masters
BASEBALL SWITZERLAND
Damen B-Europameisterschaft
Baseball 1./2.7.07
Baseball 23./24.6.07
Baseball 17.6.07
WM KAMPF  20.1.07
Nikolai Valuev
Jameel Mc Cline
WM KAMPF VALUEv - MCCLIN
WM KAMPF VALUEV - MC CLIN
WM KAMPF VALUEV-MC CLIN
WM KAMPF VALUEV-MCCLIN
WM KAMPF VALUEV-MCCLIN 8
Der Kampf 1
Der Kampf 2
Der Kampf 3
Der Kampf 4
Der Kampf 5
Der Kampfsong
Greco Ringer SM 2007
Greco Ringer SM 2007
Volley Ball
Voléro Zürich-Racing Club de Cannes 20.2.08
Voléro - Cannes 20.2.-2
Volero-Asystell Novara 23.1.08
Voléro-Asystel Novara 23.1.-2
Voléro Zürich - Winiary Kalisz
Voléro Zürich - Winiary Kalisz
Pinheiros - Cannes
Voléro Zürich-Racing Club de Cannes
Winiary Kalisz - Pinheiros
Pinheiros - Cannes
Voléro Zürich -
Mulhouse-Voléro Zürich
Türk Telekom Ankara Voléro 20.12.07
Voléro-Türk-Telekom Ankara
Voléro-Kanti Schaffhausen 8.12.07
Novara - Voléro 5.12.07
Voléro-Fr
Voléro - Mulhouse
   
 



Bild Bahnbauer Walter von Lüttcken und Pressechef der Six Days Heier Lämmler

26.12.06- Zürich. Die Zürcher Six Days werden pünktlich am Donnerstag Abend um 1930 Uhr starten - davon sind alle Verantwortlichen felsenfest überzeugt. Obwohl eine äusserst kurze Zeitspanne für den Einbau zur Verfügung stand, sind zum heutigen Zeitpunkt die Arbeiten an der neuen Radrennbahn weit fortgeschritten. Das Problem in Zürich war, dass wir hier eine komplett neue Bahn gebaut haben. Nur wenige Teile konnten wir aus München von der dortigen Radrennbahn mitnehmen. Alles andere wurde nach Plänen zugeschnitten und wird und seit dem 23.Dezember von einem aus 18 Zimmerleuten eingespielten Handwerkerteam, das auf anderen Bahnen grosse Erfahrung hat, zusammengesetzt und eingebaut erklärte der Chef des Teams der Bremer Zimmermeister Walter von Lüttcken - in einem herrlichen Bremer Dialekt. In den 5 Tagen werden gut und gerne 25 Tonnen Holz verbaut. Für den Pistenbelag wird Douglasie Holz verwendet, das von einem verwandten Baum der Lärche stammt. Auf den Graden werden Platten verschraubt - in den Kurven müssen insgesamt 22km Latten auf die Binder genagelt werden.


Die neue Bahn misst 200m in der Länge, das ist ein grosser Vorteil und macht das Rundenrennen zum absoluten Spektakel. Die Neigung an der steilsten Stelle in den beiden Kurven beträgt 51 Grad. Auf den Geraden sind es 12 Grad. "Die Bahn wird sauschnell",  verspricht der Meister, Von Lüttcken, "Eine Runde in Rund zehn Sekunden sollte möglich sein." Das wäre ein Stundenmittel von über 70 km/h.



900000 Schweizer Franken, müsste man Walter von Lüttcken Bar auf die Hand legen, wollte man sie kaufen. Die Zürcher Organisatoren konnten dieses Wunder der Technik für die Six Days für gut 300.000 Schweizer Franken mieten. Walter Lüttcken ist ein grosser Radsportfan aber schlussendlich muss die Rechnung doch aufgehen. Er hofft natürlich auf ein zweites Mal im Zürcher Wädlitempel und ein Drittes und........ Dennoch ohne seine Grosszügigkeit wäre alles nicht möglich gewesen. Um vom imensen Aufwand und der Grösse der Bahn zu sprechen, muss man vorausschicken, das für den Transport nach Zürich 9 Sattelschlepper nötig waren!


Urs Freuler vom Sprinterstar zum Manager!

Dass die Neuauflage des Zürcher Sechstagerennens ein Riesenspektakel ist, davon ist auch Max Hürzeler "Hürzi" absolut überzeugt. Über 7000 verkaufte Billette, ein ausverkauftes Galadinner an Silvester und andere Aquisitionen die bestens laufen, dürfen uns mehr als zuversichtlich stimmen lassen. Doch alles ist eigentlich aus der Feder von Urs Freuler entsprungen, dem Super Sprinter, Sechstage König und Salfe Made Man der internationalen Radsportscene. Urs der momentan fast 24 Stunden auf Trab ist, jede Minute ein Telefon erhält, Auskunftsperson und einfach für alles da ist. "Die Vision wieder ein Sechstagerennen zu haben geisterte mir mit dem letzten Auftritt der Fahrer am allerletzten Sechstagerennen durch den Kopf." meinte Freuler.



Sportheute - Hallo Franco - juckt es schon in den Beinen?

Franco Marvuli: Ja klar, schon lange! Seitdem ich weiss, dass es in Zürich nun wirklich ein Rennen gibt. Natürlich steigt die Nervosität von Tag zu Tag, aber das ist normal. Ich bin zum Erstenmal hier in Zürich zusammen mit meinem Partner das Favoritenpaar. Das ist bestimmt auch nicht leicht, den jetzt sind wir von allem Anfang an die gejagten. Dann kommt noch ein unbeschreibliches Gefühl und eine Sehnsucht nach dem Rennen auf, wenn ich hier sehe, wie die Bahn gebaut wird, wie alles zusammengefügt wird, schon toll.

Sportheute - Wie stehst Du zu Deinem Zürcher Six Days Partner Bruno Risi?

Franco Marvullli: Ich sage immer, ich habe Bruno lieber als Partner, statt als Gegner! und lacht!! Ich habe sicher den begabtesten, talentiertesten und erfahrensten Sechstagepartner an meiner Seite und das schraubt meine Motivation unheimlich hinauf. Aber selbst wenn zwei wie wir zusammen sind, gibt es immer wieder Rückschläge, wie bw. vor einer Woche in Moskau, als wir ganz einfach den Zug verpassten. Wir sind sicher das momentan stärkste Sechstagepaar, dass es gibt, aber auch wir sind schlagbar!

Sportheute: Wir dann auch speziell auf Euch Beide geschaut, wenn ihr im Sechstagefeld fährt?

Franco Marvulli: An dies mussten wir uns schon lange gewöhnen, der Bonus der Unbekannten ist natürlich längstens verspielt. Für uns ist es wie das gelbe Trikot an der Tour de France zusammen in Zürich zu fahren. Unseren Gegnern ist es allerdings gleich, wer und wo wir sind. Dann kommt noch dazu, dass Zürich mit München und Berlin zusammen das renomierteste Sechstagerennen überhaupt ist und da ist das Interesse vieler doppelt so gross, eine gute Figur zu machen. Geschenke unserer Gegner dürfen wir ganz sicher keine erwarten.

Sportheute: Wie ist das eigentlich unter euch Fahrern, heute fährst Du mit Bruno und morgen fährst Du wieder gegen ihn - was ist das für ein Gefühl und was für ein Verhalten ergibt sich daraus?

Franco Marvulli: Das kann ich mir vorstellen, dass Dich das interessiert. Für uns ist es halt in erster Linie Beruf, Job, Business, ganz einfach. Sportlich will ich natürlich auch bw. Bruno Risi zeigen, dass wenn ich nicht mit ihm fahre auch einiges auf der Bahn bewegen kann. Dass ich ihn auch besiegen kann, dass ich auch mal stärker bin als er. Ich fuhr ja in München gegen Bruno mit Ilje Keisse, und hoffte Bruno kommt mit einer schlechten Form, hier in Zürich hoffe ich natürlich er kommt mit einer guten Form! In München habe ich ja Bruno und Erik Zabel ein paar mal auf die Pelle gedrückt. Dass es dann zum Schluss nicht ganz gereicht hat, ja na, da kann man nichts machen, die beiden hatten einfach die bessere Ausgangsposition und konnten abwarten. Zudem wollten Keise und ich das Münchner Sechstagerennen unbedingt gewinnen. Wir sind offener, angriffiger und dadurch natürlich auch durchschauter gefahren. So konnten die beiden alten Hasen nur abwarten und dann zuschlagen. Viel hat uns ja in München nicht gefehlt.

Sportheute: Vielen Dank Franco und viel Glück für die Zürcher Six Days!


Max Hürzeler Teilhaber Veranstalter der berühmten Holiday Hürzeler Radsportferien an der Six Days Veranstaltung mit seinem Organisator der Hürzeler Ferien und Geschäfts- Nachfolger Marcel Iseli der mit seinem knallroten Ferrari schon manches Stelldichein gegeben hat.


Arianne Iseli - die Ehrendame der kommenden Zürcher Six Days - ein hübsches Gesicht und eine tolle Frau!


Der Hallenstadion Direktor Gerhard Jenni ist von seinen Plänen überzeugt und auch ein bisschen stolz auf "sein" neues Six Days. Das Zürcher Sechstage Rennen gehört einfach zum Hallenstadion. Das Stadion wurde auch damals so umgebaut, dass jederzeit temporär eine Radrennbahn eingebaut werden konnte. Es freut mich darum ganz besonders die neuen Zürcher Sixdays zu begrüssen.