Die Reportageseiten
Cycling 2008
Die Reportagen 2007
Zürcher Silvesterlauf 07
SM AEROBIC AARAU 1
American Football 2007
Berglaufsport 2007
Kreuzegg Classic
Sky Race Poschiavo
Sierre-Zinal 1
Cycling 2007
MTB 2007
Radquer Saison 07/08
Radquer Schweizer Meisterschaften 08
Flüger Radquer 08
Radquer Dagmersellen
Radquer Meilen 07
Radquer Wetzikon 9.12.07
Radquer Uster 07
Radquer Steinmauer
Kurzbericht Quer-EM 07
Radquer Europameisterschaften 07
Radquer Europameisterschaften-2
Radquer Europameisterschaften-3
Radquer National Hittnau 07
Radquer 2007
Handball 2007
Marathon Reportagen 2007
Frauenfelder
Lucerne Marathon 2007
LGT MARATHON 2007
Zermatt Marathon 2007
Swiss Alpin Marathon 2007
Schwingfeste 2007
Frauenschwingen
Inline Weltcup 2007
Triathlon 2007
Ironman Zürich 2007
Tanzen GOC 2007
SAMBA-FREIHEIT-KASATSCHOK
Wintersport
Impressum
Gästebuch
ARCHIV 2006
   
 

Bilder Marcel Krebs für Sportheute.ch


3.11.07.mk. Die beiden Schweizer Radquerspeziallisten Christian Heule und Simon Zahner dominieren die Radquerszene in der Schweiz seit Jahren. Was wäre, wenn sie nicht mehr fahren? Dies sollte eigentlich Alarmglocken läuten lassen. Wir haben hinter den beiden wirklich niemand, der nur annähernd den beiden hinterher fahren kann. So war das auch wieder am samstäglichen Radquer in Hittnau. Man könnte tausende Franken wetten, Heule oder Zahner - Zahner oder Heule. Dass am Schluss Christian Heule vorne lag, war auch einem glücklichem Umstand zu verschreiben, Simi Zahner folg wieder einmal im Spurt aus der Pedale. Trotzdem, wer schlussendlich von den beiden gewinnt ist gleich, die beiden Animatoren der Radquersaison waren denn auch die Einzigen Attraktionen vom Samstag.


So wie man ihn liebt - Christian Heule der Schweizer Radquer Star.


Zahner ist in der glücklichen Lage, an jedem Rennen blitzschnell starten zu können, dies bringt ihm auch bei internationalen Konkurrenzen grosse Vorteile. So erwischte er denn auch einen optimalen Start. Im Gegensatz dazu Christian Heule. Der musste sich erst Rang um Rang nach vorne kämpfen, bis er in Reichweite seines Trainingskollegen war. War das Aufholmanöver perfekt, so lieferten sich die beiden ein packendes Duell, dass bis zum Schlussspurt, keiner für sich entscheiden konnte." Die Strecke liesst ein davonpirschen nicht zu, und wenn du nicht einen Sturz hast, kann keiner profitieren." Meinte Heule.


Zahner als Lokomotive

Simi Zahner - der schnellste Mann der Schweiz!








Da fehlt doch was!