Die Reportageseiten
Cycling 2008
Die Reportagen 2007
Zürcher Silvesterlauf 07
SM AEROBIC AARAU 1
American Football 2007
Berglaufsport 2007
Kreuzegg Classic
Sky Race Poschiavo
Sierre-Zinal 1
Cycling 2007
MTB 2007
Radquer Saison 07/08
Radquer Schweizer Meisterschaften 08
Flüger Radquer 08
Radquer Dagmersellen
Radquer Meilen 07
Radquer Wetzikon 9.12.07
Radquer Uster 07
Radquer Steinmauer
Kurzbericht Quer-EM 07
Radquer Europameisterschaften 07
Radquer Europameisterschaften-2
Radquer Europameisterschaften-3
Radquer National Hittnau 07
Radquer 2007
Handball 2007
Marathon Reportagen 2007
Frauenfelder
Lucerne Marathon 2007
LGT MARATHON 2007
Zermatt Marathon 2007
Swiss Alpin Marathon 2007
Swiss Alpin Davos 07 - 2
Swiss Alpin Davos 07 - 3
Swiss Alpin Davos 07 - 4
Swiss Alpin Davos 07 - 5
Swiss Alpin Davos 07 - 6
Swiss Alpin Davos 07 - 7
Schwingfeste 2007
Frauenschwingen
Inline Weltcup 2007
Triathlon 2007
Ironman Zürich 2007
Tanzen GOC 2007
SAMBA-FREIHEIT-KASATSCHOK
Wintersport
Impressum
Gästebuch
ARCHIV 2006
   
 



Fotos Marcel und Andrea Krebs für Sportheute.net


28.7.07 - Herrliches Sommerwetter, unten im Tal heisse, in den Bergen angenehme sommerliche Temperaturen - so präsentierte sich der diesjährige Swiss Alpin Marathon den Läufern und dem Zuschauer, mit dem Bilderbuchwetter von seiner schönsten Seite. Tausende von Menschen standen an der Laufstrecke, die durch eine einzigartige Naturlandschaft rings um den Piz Kesch führt. Und unten dann, wenn alle Strapazen der Hochalpenlandschaft überstanden waren, warteten unten auf dem Dürrboden hunderte von Zuschauern auf die Athleten um sie auf die letzten 10 Kilometern nach Davos aufzumuntern. Wer allerdings die 78km schadlos überstehen wollte, musste hart trainieren und absolut fit sein, um auf der von Gletscher umgebenen Laufstrecke heil ins Ziel zu kommen. Doch wer solche Strapazen auf sich nimmt, der wird belohnt mit einem eindrücklichen Bergpanorama, dass es entlang der Strecke immer wieder zu bewundern gibt. Der K73, das Aushängeschild des Swiss Alpin Marathons in Davos darf dennoch nicht unterschätzt werden.

Jonas Buud bei den Herren und Lizzy Hawker bei den Frauen, demonstrierten auf diesem Hochleistungskurs eine Überlegenheit, die Sondersgleichen sucht. Der Schwede der noch nie einen solchen Bergmarathon gewonnen, ja überhaupt noch nie als Sieger in auf der Langstreckendistanz ins Ziel gelaufen ist und Lizzy Hawker die quirrlige Engländerin, für die es wohl dieses Jahr keine Bezwingerin gibt, demonstrierten an diesem prächtigen Samstag auf eindrücklichste Weise - die Laufkunst der Superlative. Die nachfolgenden Seiten mit der Reportage, geben Ihnen lieber Sportheute Leser einen tiefen Einblick vom samstäglichen Geschehen rund um Davos.

Marcel und Andrea Krebs






Ohne Sie wäre dieses Higlight in Davos nicht möglich gewesen. Links der Direktor vom Coop und rechts Andrea Tuffli der OK Präsident - der alles auf höchster Ebene organisiert hatte.