Die Sportheute Reportagen
Unterwegs
Die Kurzreportage
DIE LIVE REPORTAGE
Steher Schweizermeisterschaft 2008
Ironman Switzerland 2008
Inline World Cup Zürich 2008
Schlittenhunde Rennen
CARTIER POLO ST.MORITZ
PFERDE RENNEN SCHWEIZ 2008
Rigi Schwingfest 2008
Weissenstein Schwinget
MTB SCHWEIZERMEISTERSCHAFTEN 2008
Gästebuch
Impressum
   
 

Alle Fotos Marcel Krebs für Sportheute.ch


6.8.08mk. Der Hittnauer Jan Ramsauer holt überraschend den Steher Meistertitel vor dem Titelverteidiger Giuseppe Atzeni. Der "Märchler" Atzeni hatte dabei viel Pech. Im entscheidenden Vorstoss 25 Runden vor Schluss, viel er von der Rolle, weil sein Schrittmacher zu wenig sorgfältig dossierte und im horrenden Tempo erst 100m weiter fuhr als Atzeni den Kontakt verlor.

Der Rennverlauf

Atzeni hatte Losglück, startete mit der Startnummer 1 und liess gleich mal seine Klasse blitzen. Er fuhr die ersten 30km allein an der Spitze ohne gross Bedrängt zu werden. Dann fasste sich der spätere Bronzemedaillengewinner Peter Jörg ein Herz und Griff beherzt an (er war mit einer Runde Rückstand im Hintertreffen). Dieses Rundenspektakel kostete für Atzeni viel Kraft, die ihm im entscheidenden Moment als Ramsauer an ihm vorbeizog fehlten. Ramsauer hatte mit Schrittmacher dem Deutschen Helmut Baur einen feinfühligen Piloten, der den Zürcher Oberländer grossartig zum Meistertitel führte.

Noch diese Saison Stehersport - dann ist Schluss

Ramsauer, der mittlerweile wieder zu 100 % arbeitet, freute sich sehr über seinen Titel. Er wolle jetzt noch ein paar Sechstage Rennen im Winter fahren und dann sei Schluss. Das Quervelo habe er bereits an den Nagel gehängt. Jan Ramsauer hatte sich auch auf den internationalen Radquerstrecken und auf der Strasse einen Namen gemacht.

Resultate

1 4 Ramsauer Jan VC Hittnau Campione Celeste-Haba-Kaderli - Helmuth Baur GER   0

2 3 Jörg Peter VC Steinmaur STEGCOMPUTER-CKT-Cogeas - Robert Buchmann SUI   -1
3 8 Atzeni Giuseppe VC Steinmaur Genetix Halfen-Deha - Wilfried Baumgartner SUI   -1


4 1 Frey Reto VC Hirslanden . - Matthias Luginbühl SUI   -4
5 6 Birrer Mario VC Basilisk Team Hörmann - René Aebi SUI   -4
6 5 Maag Thomas VC Steinmaur Team Hörmann - Sergio Gerosa SUI   -10 7
7 Breu Beat RSG Luzern . - Felix Weiss SUI   -10
8 2 Mattmann Alexander VC Hirslanden Pneuhaus Frank-Thalmann - Roberto Puttini SUI   -10

Nachtrag: Der Dritte, der Steinmaurer Peter Jörg, legte Protest ein. Er wurde nachträglich auf den zweiten Platz gesetzt.






Beat Breu im vollen Einsatz

Der grosse Pechvogel Giuseppe Atzeni!





Peter Jörg wurde nachträglich auf den zweiten Platz gesetzt. Er legte Protest ein.



Einen spannenden Rennabend!

Finals im Teamsprint!

Eine tolle Siegerehrung!

Und die Schöne - Radamazone Andrea Wolfer!