Die Sportheute Reportagen
Unterwegs
Die Kurzreportage
DIE LIVE REPORTAGE
Steher Schweizermeisterschaft 2008
Ironman Switzerland 2008
Inline World Cup Zürich 2008
Schlittenhunde Rennen
CARTIER POLO ST.MORITZ
PFERDE RENNEN SCHWEIZ 2008
Rigi Schwingfest 2008
Weissenstein Schwinget
MTB SCHWEIZERMEISTERSCHAFTEN 2008
Gästebuch
Impressum
   
 

Alle Fotos Jürgen Gruenwidl für Sportheute.ch


Schweizer Meisterschaften in Seon

U23 Weltmeister Nino Schurter wird Schweizer Meister

22.7.08jg.Bei der kombinierten Austragung des SwisspowerCups und der Schweizer Meisterschaften in Seon gewinnt auf der als CN von der UCI eingestuften Strecke der Bünder U 23-Weltmeister Nino Schurter und wird Schweizer Meister bei den U23 Herren. Zweiter wurde Mathias Flückiger und Dritter der Meisterschaften Patrik Gallati.

Bei den Herren wurde Schweizer Meister Florian Vogel, vor Lukas Flückiger und Jürg Graf. Bei den Masters wurde Roland Abächerli Schweizer Meister, vor Roland Häfeli und Roger Dittli. Bei den Frauen U23 siegte Nathalie Schneitter, vor Kathrin Stirnemann und Corina Gantenbein, bei den Frauen bis Jahrgang 85 siegte Katrin Leumann, vor Guinchard Saner und Maroussia Rusca und bei den Juniorinnen Vivienne Meyer vor Michelle Hediger und Karin Rappo.

Bei den Junioren kam es nach einem spannendem Rennen zum Fotofinish. Bei dem Rennen lag der neue Schweizer Meister zeitweise „nur“ auf dem zweiten bzw. dritten Platz. An Ende rang er dem neuen Vize-Meiste nieder und gewann mit einer zehntel Sekunde. Der Neue Schweizer Meister bei den Junioren heißt Mirco Widmer, Fischer Junior MTB-Team, der Vize-Meister Arnaud Grand, Thömus Racing Team und der Dritte wurde Reto Indergand, TG Zentralschweiz/IG RS-Uri. Schon am Samstag, wo neben den Jahrgängen 1999-2002 der Parcours zu absolvieren war, auch die Jahrgänge 96/97 (Rock) und 94/95(Mega) auf der kleinen Runde starteten, wurde bei dem Jahrgang 92/93 (Hard) der Swiss U17 Champion gekürt (offiziell gibt es in dieser Kategorie keinen Schweizer Meister). Bei den Hard „Knaben“ siegte Roger Walder vor Patrick Lüthi und Lars Forster, bei den Hard „Mädchen“ siegte Jolanda Neff vor Cora Grossmann und Linda Indergand. Der Veranstalter hatte am Samstag viel Glück mit dem Wetter, fast durchgängiger Sonnenschein, aber auch der Sonntag war, bis auf eine halbe Stunde während des U23/Herren Rennens, trocken. Diese halbe Stunde hatte es allerdings in sich und der Himmel öffnete seine Toren kräftig. Dies führte doch dazu das die Teilnehmer bei einigen Steigungen den Gripp verloren und das Rad schieben mussten.

Daneben ersparte es den Rennteilnehmern eine endgeldliche Schlammpackung beim Therapeuten. Der Regenschauer trübte allerdings nicht die Laune der Zuschauer, die am Sonntag zahlreich auf der vom VBT Seetal Seon gut organisierten Veranstaltung erschienen. Neben den Ständen der Teams und Bike Herstellern, konnte die Verpflegung des Festzeltes (organisiert von der Männerriege Dürrenäsch), überzeugen. Insgesamt eine sehr gelungene Veranstaltung mit würdigen Schweizer Meistern und Meisterinnen.